FAQ
© 2018 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Einführung eines Data-Warehouses für Statistiken des LBS

Optimierung der Erstellung von Statistiken durch Entkopplung vom Produktivsystem und Einsatz moderner Werkzeuge

Die Stabi betreibt das Lokale Bibliothekssystem (LBS) für ca. 70 wissenschaftliche Bibliotheken in Hamburg und ist Mitglied im Gemeinsamen Bibliotheksverbund (GBV). Neben Funktionalitäten für Ausleihe und Erwerbung spielen Statistiken eine wesentliche Rolle insbesondere für das Management der Bibliotheken bzw. ihrer Bestände. Die Erstellung dieser bislang direkt auf den Servern des LBS erzeugten Statistiken wird im Zuge des Projektes auf ein speziell auf Bibliotheken und das LBS ausgerichtetes Data-Warehouse (DWH) migriert. Dadurch soll für die Erzeugung der Statistiken eine wesentlich leistungsfähigere und robustere Plattform entstehen, die für schnelle Auswertungen sowohl vorberechneten OLAP-Würfel als auch darauf aufsetzende Business Intelligence (BI) Funktionalitäten zur Verfügung steht.

Die Lösung wird bereits in anderen Bibliotheken des GBV eingesetzt und es kommen parallel zum Projekt weitere hinzu. Durch den größer werdenden Kreis profitieren die Bibliotheken untereinander von Weiterentwicklungen und Lösungsansätzen. Auch besteht aufgrund des universellen Ansatzes die Möglichkeit, den Statistikumfang im Zuge von Folgeprojekten zu erweitern.

Durch den Einsatz eines DWH parallel zum LBS-Server werden zukünftig sowohl die Entwicklung als auch die Erzeugung von Statistiken unabhängig vom LBS möglich sein. So können Berichte zukünftig auch während der Hauptbetriebszeiten auf dem aktuellen Datenbestand entwickelt und erzeugt werden, ohne die Leistung der Datenbank des LBS zu beeinflussen.

Durch die DHW-Technologie und damit einhergehende, vorlaufende Verdichtung von statistischen Daten schrumpfen die Antwortzeiten auf Bruchteile der jetzigen Laufzeiten zusammen. BI-Werkzeuge unterstützen zusätzlich die schnelle Analyse großer Datenmengen. Selbstverständlich wird dabei der Schutz personenbezogener Daten bereits im Projekt berücksichtigt – „Privacy by Design“. Moderne Automatisierungswerkzeuge ermöglichen es dann, einmal erstellte Berichte regelmäßig und ressourcenoptimiert zu auszuliefern.

Kontakt:

Jörg Ehlers

Lokales Bibliothekssystem - Statistiken
E-Mail: joerg.ehlers@sub.uni-hamburg.de
Telefon: +49 40 42838 – 6914

Sigrun Bachfeld

Lokales Bibliothekssystem
E-Mail: sigrun.bachfeld@sub.uni-hamburg.de
Telefon: +49 40/42838-5818