FAQ
© 2016 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Kartensammlung

Atlanten, Karten und Ansichten

Die 1951/52 als Spezialsammlung eingerichtete Kartensammlung zählt zu den bedeutenden Kollektionen ihrer Art in Norddeutschland. Ihr inhaltlicher Schwerpunkt liegt bei Hamburg und seiner Umgebung. Gesammelt und erschlossen werden jedoch auch topographische und thematische Karten und Atlanten der ganzen Welt sowie kartographisches Schrifttum. Ebenfalls werden hier alle in Hamburg verlegten kartographischen Materialien als Pflichtexemplare archiviert und für das Publikum bereitgehalten.

Bestandsübersicht

  • 2.300 Welt-, National- und thematische Atlanten, davon ca. 250 vor 1850 erschienen
  • 62.300 Kartenblätter, davon ca. 1.300 vor 1850 erschienen; ca. 120 topographische Kartenwerke und historische Landesaufnahmen in verschiedenen Maßstäben
  • 1.600 Blätter, Hamburger Stiche und Lithographien des 18. - 19. Jahrhunderts, Veduten von deutschen und europäischen Schlössern
  • 9.700 Bände kartographische Literatur

Historische Karte von Hamburg

Der Bestand der Kartensammlung ist komplett in beluga nachgewiesen und kann über diesen Katalog in den Handschriftenlesesaal bestellt und dort benutzt werden. Im Handschriftenlesesaal steht auch eine Handbibliothek - vorwiegend Einführungen, Bibliographien und Atlanten - zur Verfügung. Der gesamte Bestand ist Präsenzbestand, eine Wochenendausleihe gebundener Werke ist in Ausnahmefällen möglich.

Historischer Bestand

Zum Ruf der Sammlung trägt ganz wesentlich ihr wertvoller historischer Bestand bei. Dazu gehört eine sehr seltene, 1482 in Ulm entstandene Ptolemäusausgabe, eine Münstersche "Cosmographie" von 1552, einige Atlanten des 15. - 18. Jahrhunderts von Ortelius, Mercator, Blaeu, Janssonius und Homann, Seeatlanten von Doncker und van Keulen, ebenso wie Ansichtenwerke von Braun/Hogenberg, von Merian und von Pieter van der Aa. Ergänzend kommen zahlreiche, vor 1850 erschienene Einzelkarten und Hamburger Stadtansichten des 18. und 19. Jahrhunderts hinzu. Der historische Bestand ist vollständig in beluga sowie in der Altkartendatenbank IKAR recherchierbar.

Die ältesten in der Sammlung aufbewahrten Hamburger Kartenblätter (1588 - 1880) wurden digitalisiert und stehen nunmehr allen geschichtlich Interessierten zur Verfügung.

Historische Hamburg-Karten

Die Neuerwerbungsliste der Kartensammlung gibt zweimal jährlich einen Überblick über Karten-Neuzugänge der Staatsbibliothek.

Informationen rund um das Thema Karten bietet Ihnen auch unsere Linksammlung.

Kontakt:

Kartensammlung

Gabriele Urban
Öffnungszeiten:Mo-Mi + Fr 10-16, Do 10-18
E-Mail: gabriele.urban@sub.uni-hamburg.de
Telefon: +49 40/42838-5848 und -5850
Telefax: +49 40/42838-3352

Kontakt:

Ulrich Hagenah

Hamburg-Sammlung, Landesbibliothek, Kartensammlung
E-Mail: ulrich.hagenah@sub.uni-hamburg.de
Telefon: +49 40/42838-3340
Telefax: +49 40/42838-3352

Kontakt:

Handschriftenlesesaal


Öffnungszeiten:Mo-Mi + Fr 10-16, Do 10-18
E-Mail: HandLS@sub.uni-hamburg.de
Telefon: +49 40/42838-5850
Telefax: +49 40/42838-3352