FAQ
© 2016 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Bestandsprofil

Biologie in der Stabi: Bestand, Erwerbungsrichtlinien, Kataloge, Besonderheiten

Aktuelle biowissenschaftliche Fachliteratur wird in der Stabi in breiter Auswahl erworben, besonders alle grundlegende, die wissenschaftliche Diskussion und Entwicklung des Gebietes repräsentierende Literatur. Gesammelt wird nahezu ausschließlich Literatur in den Sprachen Deutsch und Englisch. Repräsentative Floren und Faunen werden auch in weiteren europäischen Sprachen beschafft. Der Bestand soll einen Grundstock bieten, der forschungsnahe Lehre erlaubt und der Forschung als Basis dienen kann. Spezielle Forschungsliteratur bleibt entsprechenden Schwerpunkten in Fachbibliotheken überlassen.
Die traditionelle beschreibende Biologie ist durch ihre regionale Ausrichtung gekennzeichnet, hier werden Veröffentlichungen zu Hamburg und Norddeutschland schwerpunktmäßig berücksichtigt.

Der für Biologieliteratur verwendete Anteil am Erwerbungsetat der Stabi liegt bei etwa 7%, das entspricht einem jährlichen Zugang von ca. 600 Bänden (gedruckte Monografien, E-Books, gedruckte und elektronische Zeitschriften). Der Kaufzugang wird durch Geschenkzugänge und Zugänge des Hochschulschriftentausches wesentlich ergänzt (ebenfalls ca. 600 Bände pro Jahr), dabei stellen die Tauschgaben des Naturwissenschaftlichen Vereins in Hamburg einen großen Anteil dar. Der Naturwissenschaftliche Verein pflegt Tauschbeziehungen mit zahlreichen inländischen und ausländischen Partneruniversitäten bzw. –instituten. Die daraus resultierende Literatur wird von der Staatsbibliothek in ihren Bestand eingearbeitet, um eine optimale öffentliche Nutzung zu ermöglichen.

Alle gedruckten und digitalen Bestände sind gemeinsam im Campus-Katalog und im beluga-Katalog nachgewiesen.

Zeitschriften
Im Campusnetz sind derzeit ca. 4400, darunter ca. 1.300 kostenpflichtig lizenzierte elektronische Fachzeitschriften aus dem Gebiet der Biologie verfügbar (Stand: 2013). Darüber hinaus hat die Stabi derzeit rund 360 biologische (Print-)Zeitschriften abonniert. Ein Drittel davon finden Sie mit ihren letzten 5 Jahrgängen frei zugänglich im Lesesaal 3, gekennzeichnet durch die Signaturengruppen  Z Biol,  Z Zool und  Z Bot. Weitere 10 Lesesaalzeitschriften aus dem Bereich Umweltforschung und Naturschutz stehen unter Z Nat.

Lesesaal
Der biologische Bestand im Lesesaal  umfasst ca. 3.500 Bände  Signaturengruppen H BIOL , H ZOOL und  H BOT. Dabei handelt es vorwiegend um Literatur mit lexikalischem oder Handbuch-Charakter. Den Lesesaalbestand zu Umweltforschung und Naturschutz  finden Sie unter H NAT 400 – H NAT 499 . Literatur zur Humanbiologie ist dem Fachgebiet Anthropologie zugeordnet und trägt die Signaturengruppe H ANTHR .

Lehrbuchsammlung 
In der Lehrbuchsammlung finden Sie einen Ausleihbestand in Mehrfachexemplaren. Dabei handelt sich in der Regel um deutschsprachige Literatur , die auf Dauer eine starke Nutzung erwarten lässt. Lexika und Wörterbücher sowie Bücher mit einem Preis unter 15 Euro werden nicht beschafft.. Der biologische Bestand der Lehrbuchsammlung ist gekennzeichnet durch die Signaturengruppen F BIOLF ZOOL  und  F BOT  und umfasst derzeit rund 300 Titel, das entspricht 3000 Bänden.

Bibliographien
Im Fach Biologie steht ein umfangreiches Angebot an bibliographischen Online-Datenbanken zur Verfügung.

Biologie im Blog

Kontakt:

Gernot Müller-Kopton


E-Mail: gernot.mueller-kopton@sub.uni-hamburg.de
Telefon: +49 40/42838-5915
Telefax: +49 40/42838-3352

Foto von Gernot Müller-Kopton