FAQ
© 2019 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Datenbank

Répertoire International des Sources Musicales

Recherche starten

Weitere Titel:
  • RISM [/ A / 2]
  • Internationales Quellenlexikon der Musik [/ A / 2]
  • International Inventory of Musical Sources [/ A / 2]
  • [Manuscrits Musicaux après 1600]
  • [Musikhandschriften nach 1600]
Verfügbarkeit: frei im Web
Inhalte: RISM ist ein internationales Gemeinschaftsunternehmen mit dem Ziel, die weltweit überlieferten Quellen zur Musik umfassend zu dokumentieren. Die bisher als CD-ROM oder Internetdatenbank veröffentlichten Daten zur Serie A/II: Musikhandschriften nach 1600 sind in diesem Online-Katalog enthalten.
Die angebotene Datenbank verzeichnet ca. 900.000 Nachweise (Stand April 2015; wird monatlich aktualisiert) fast ausschließlich von Musikhandschriften nach 1600 von ca. 30.000 Komponisten.
Sie enthält die komplette Beschreibung jedes Manuskripts einschließlich der suchbaren Musik-Incipits in Notenschrift (nur Tonhöhensuche) und ersetzt die CD-ROM Serie A/II weitestgehend (Incipitsuche auf der CD-ROM erlaubt zusätzlich die Eingabe eines vollständigen Plaine&Easy-Codes).
Die Quellen werden in über 800 Bibliotheken und Archiven von 32 Ländern verwahrt.
Die Datenbank des RISM ist die bisher umfassendste greifbare Dokumentation auf dem Gebiet der Musikhandschriften und wird durch regelmäßige Updates stetig wachsen. Die Ergänzung weiterer RISM-Serien ist geplant.
Verzeichnis aller von RISM erschlossenen Bestände.
Fachgebiete:
  • Musikwissenschaft
Schlagwörter: Musikhandschrift, Musikbibliothek, Geschichte 1600-, Bibliografie, Musik, Quelle, Katalog, Musikdruck, 1600-1850
Erscheinungsform: WWW (Online-Datenbank)
Datenbank-Typ:
Fachbibliographie
  • Nachweis selbständig und/oder unselbständig erschienener Werke zu einem oder mehreren Themen (Fachgebieten)
Verlag: RISM; Bayerische Staatsbibliothek; Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Berichtszeitraum: 1600 - (überwiegend bis um 1850)

Kontakt:

E-Medien


E-Mail: emedien@sub.uni-hamburg.de