FAQ
© 2019 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Datenbank

Primary Sources for Slavic Studies

Recherche starten

Weitere Titel:
  • PSO
  • Brill Online Primary Sources for Slavic Studies / Middle East and Islamic Studies
  • Brill Online Primary Sources for Slavic Studies / Slavic and Eurasian Studies
Verfügbarkeit: deutschlandweit frei zugänglich (DFG-geförderte Nationallizenz)
Hinweise: Der deutschlandweite Zugriff wird durch die Förderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) ermöglicht und durch die Bayerische Staatsbibliothek München organisiert.
Einzelpersonen mit ständigem Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland können sich persönlich für einen kostenlosen Zugriff registrieren lassen, falls ihnen der Zugang über ein Hochschulnetz, bzw. über ihre wissenschaftliche Bibliothek, nicht zur Verfügung steht.
Login für registrierte Einzelnutzer:
https://proxy.nationallizenzen.de/login?
url=http://primarysources.brillonline.com/browse
Inhalte: Das Slavic Studies Bundle von Brill umfasst vierzehn digitalisierte Sammlungen mit knapp 600.000 Seiten teilweise sehr seltener Primärliteratur zu unterschiedlichen Aspekten russischer und sowjetischer Geschichte.
  • Sechs Sammlungen widmen sich außenpolitischen Beziehungen Russlands mit strategisch wichtigen Ländern in Asien und dem osmanischen Reich vom 17. Jahrhundert bis zum Ersten Weltkrieg. Neben russischen Materialien stehen Dokumente aus den Ländern selbst zur Verfügung (Russian Military Intelligence on Asia (1651-1917) und (1883-1913); Russian-Ottoman Relations (Teile 1-4)).
  • Muslims in Russia vereint Materialien von und über russische Muslime aus einer sehr bewegten, gleichwohl nur wenig erforschten Periode ihrer Geschichte (1861-1918).
  • Childrens Leisure Activities in Russia gibt einen Einblick in die außerfamiliäre Sozialisierung der ersten sowjetischen Generation bei Spielen, Aktivitäten an Festtagen sowie über Theater, Radio und Kino.
  • Drei Sammlungen bilden sehr unterschiedliche Segmente der russischen Presselandschaft zwischen ca. 1900 und 1918 ab:
    • Imperial Russias Illustrated Press stellt Alltagsleben, Landschaft, Ortschaften wie auch politische Ereignisse in Bildern dar und ist daher eine Fundgrube z.B. für untergegangene Bräuche und Gebäude.
    • Mass Media in Russia, 1908-1918 enthält eine Auswahl damals weitverbreiteter billiger Tageszeitungen (kopejki) für breite städtische Bevölkerungsschichten.
    • Anarchist Periodicals gibt die interessantesten Beispiele anarchistischer Periodika aus der kurzen Zeit wieder, in der sie in Russland legal erscheinen konnten (meist 1917 bis 1918).
  • Die beiden Sammlungen Screen and Stage und Russian Theater in the Early 20th Century machen Theater- bzw. auch Kinozeitschriften vom Ende des 19. und des frühen 20. Jahrhunderts zugänglich, die neben den künstlerischen Themen auch soziale Fragen behandeln und auch verwandte Bereiche der darstellenden Künste wie z.B. den Zirkus einbeziehen.
  • Russian Avant-garde, 1904-1946 schließlich umfasst knapp 800 künstlerisch gestaltete Bücher, Periodika und Almanache aus allen literarischen Avantgardeschulen Russlands. Die meisten sind entstanden in der literarisch und künstlerisch höchst dynamischen und wechselhaften Zeit zwischen 1910 und 1940 und im Original sehr selten.
Fachgebiete:
  • Geschichte
  • Kunstgeschichte
  • Medien- und Kommunikationswissenschaften, Publizistik, Film- und Theaterwissenschaft
  • Politologie
  • Slavistik
  • Soziologie
  • Theologie und Religionswissenschaft
Schlagwörter: Russland, Sowjetunion, Geschichte, Außenpolitik, Islam, Soziologie, Freizeitverhalten, Presse, Filmzeitschrift, Theaterzeitschrift, Künstlerbuch, Elektronisches Buch, E-Book
Erscheinungsform: WWW (Online-Datenbank)
Datenbank-Typ:
Volltextdatenbank
  • Datenbank jeglicher Art mit direkten Zugriffen auf Volltexte
Verlag: Brill

Kontakt:

E-Medien


E-Mail: emedien@sub.uni-hamburg.de