FAQ
© 2020 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Datenbank

Verfolgung und Auswanderung Deutschsprachiger Sprachforscher 1933-1945

Recherche starten

Verfügbarkeit: frei im Web
Inhalte: Überarbeitung und Weiterführung des 2010 als Monografie erschienen biographischen Katalogs.
Die Datenbank stellt Biografien und wissenschaftliche Profile von Sprachforscherinnen und Sprachforschern vor, die im Nationalsozialismus aus rassistischen oder politischen Gründen verfolgt wurden. Seit Februar 2018 betreut das Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung (Berlin) auf Wunsch von Utz Maas die Datenbank und führt sie in seinem Sinne weiter.
Fachgebiete:
  • Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
  • Geschichte
  • Politologie
Schlagwörter: Geschichte, Drittes Reich, Nationalsozialismus, Linguist, Linguistin
Erscheinungsform: WWW (Online-Datenbank)
Datenbank-Typ:
Biographische Datenbank
  • Biographische Daten und/oder Lebensbeschreibungen von Personen
Verlag: Zentrum für Literatur- und Kulturforschung (ZfL)

Kontakt:

E-Medien


E-Mail: emedien@sub.uni-hamburg.de