FAQ
© 2018 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute10.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Lizenzierung - Richtlinien der Stabi

Rechtskonforme, einheitliche und offene Lizenzierung von Materialien der Stabi

Die Stabi unterstützt die freie nachhaltige Verbreitung von Inhalten und Metadaten, die in der Stabi erzeugt und/oder auf Servern der Stabi veröffentlicht wurden. Damit unternimmt die Bibliothek einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung einer offenen Wissenschaft. Die Stabi schafft mit den folgenden Richtlinien und Empfehlungen größere rechtliche Klarheit. Sie gelten mit ihrer Veröffentlichung und können damit zur Umsetzung kommen.
Es gelten die folgenden Richtlinien. Für Materialien, bei denen Dritte Rechteinhaber sind, wird der
Einsatz möglichst offener Lizenzen empfohlen.

Richtlinien und Empfehlungen zur Lizenzierung im Überblick

Gegenstand Erläuterung/ Materialtyp Lizenz(en) neu
Eigendigitalisate SUB I gemeinfreie Werke Public Domain Mark, CC0 (Metadaten der Werke)
Eigendigitalisate  SUB II vergriffene Werke Bestand SUB CC BY-NC-ND (Vorgabe DNB / Verwertungsgesellschaft)
Table of Contents Inhaltsverzeichnisse möglichst freie Lizenzvergabe in Absprache mit Verlagen, GBV-Praxis
Metadaten aus der SUB Einzelsätze CC0; wenn rechtlich nicht möglich keine Lizenzierung
Datenbanken der SUB durchsuchbare Sammlung von Daten-Einzelsätzen (Empfehlung liegt noch nicht vor)
Eigendigitalisate SUB III Bestand Dritter Public Domain Mark, CC0 (Metadaten der Werke) (Empfehlung)
Erstveröffentlichung I von Stabi-Mitarbeitenden CC BY-SA 4.0 (Empfehlung)
Fotografien von Stabi-Mitarbeitenden CC BY-SA 4.0 (Empfehlung)
Lehr- und Lernmaterialien Filme, Prints, Präsentationen o. Ä. von Stabi-Mitarbeitenden je nach Inhalt CC-BY oder CC BY-SA 4.0 (Empfehlung)
Zweitveröffentlichung I von Stabi-Mitarbeitenden CC BY-SA 4.0 (von Stabi-Mitarbeitenden; in Zusammenarbeit mit Externen, abh. von vertraglicher Regelung bei Erstveröffentlichung)
Website z. B. Texte, Multi-Media-Inhalte CC BY 4.0 (Empfehlung)
Erstveröffentlichung II durch Dritte CC BY 4.0(Empfehlung)
Erstveröffentlichung III E-Dissertationen CC-BY 4.0 (Empfehlung)
Zweitveröffentlichung II durch Dritte CC BY-SA 4.0 (Empfehlung)
Software von Stabi-Mitarbeitenden; in Zusammenarbeit mit Externen GPL 3.0 (Empfehlung)

Erläuterungen

Creative Commons-Lizenzen

Die SUB Hamburg unterstützt den Einsatz von möglichst offenen Lizenzen (d. h. Free-Culture-Lizenzen) und empfiehlt diese auch eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Dies sind im Wesentlichen entsprechende Versionen von Creative-Commons-Lizenzen. Aufgrund ihrer internationalen Verbreitung haben sich Creative-Commons-Lizenzen als De-facto-Standard etabliert.

Digitalisate

Bei der Lizenzierung gemeinfreier digitalisierter Bestände folgt die SUB Hamburg der Empfehlung des Open  Library Badge:
„Digitalisate gemeinfreier Werke werden mithilfe des CC Public Domain Mark als gemeinfrei gekennzeichnet. [...] Metadaten zu den Digitalisaten werden unter CC0 lizenziert und sind damit ohne Einschränkungen durch Dritte nutzbar.“ Dieses Vorgehen schafft Voraussetzungen für eine SUB-eigene Open-Digitization-Policy.
Hierbei ist zu berücksichtigen:

  • Aufgrund der länderabhängigen Definition von Public Domain ist keine einheitliche, weltweit gültige Lizenzierung möglich (Schutzlandprinzip).
  • Beim CC Public Domain Mark Label (PDML) handelt es sich um ein Label ähnlich dem Copyright-Zeichen.  Es stellt keine Lizenz dar. Das PDML kennzeichnet das Werk als ge­mein­frei, verweist aber darauf, dass es nicht zwangsläufig frei von jeglichen Ur­heber­rechten sein muss („The work may not be free of known copyright restrictions in  all jurisdictions.“) Die Kombination von PDML und CC0 bei den zugehörigen Metadaten wird von Creative Commons empfohlen.

Hinsichtlich vergriffener, noch geschützter digitalisierter Bestände gilt die Orientierung am Rah­men­vertrag zur Nutzung von vergriffenen Werken in Büchern der Länder mit den Ver­wer­tungs­gesell­schaften von 2015.
Eine Lizenzierung digitalisierter Verlagswerke erfolgt stets in Absprache mit den Rechteinhabern/
den Verlagen. Eine Lizenzierung unter CC BY-SA 4.0 sollte angestrebt werden, sofern die Rechte­inhaber dies erlauben.

Software

Im Bereich der Software-Entwicklung sind nach wie vor GNU-Lizenzen gebräuchlich. Sie kommen bereits bei aktuellen Entwicklungen zum Einsatz.

Materialien von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

Bei diesen Materialien handelt es sich nach aktuellem Kenntnisstand neben Fotografien um Schu­lungs­materialien, Erst- und Zweitveröffentlichungen, AV-Medien sowie Software. Diese ent­stehen vornehmlich – aber nicht ausschließlich – im Rahmen des Betriebszwecks.
Für die Lizenzierung von Mitarbeitendenwerken bzw. von Werken, an deren Entstehung Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beteiligt sind, gab es bisher noch keine Empfehlungen. In An­be­tracht der Planungen eines SUB-eigenen Open-Access-Dokumentenservers, des im Rahmen der Infor­ma­tionskompetenz-Aktivitäten geschaffenen und zur Nachnutzung und Verbreitung geeigneten Schu­lungsmaterials sowie des Engagements in Projekten, in deren Kontexten Werke erstellt werden, ist dies jedoch sinnvoll.
Die SUB besitzt Nutzungsrechte an im Rahmen des Betriebszwecks gefertigten Werken und kann diese für eigene Zwecke einsetzen. Eine Weiterverbreitung und -nutzung durch Dritte bedarf der Zustimmung der Urheber.
Auch bei diesen Materialien wird der Einsatz möglichst offener Lizenzen, mit Blick auf CC-Lizenzen also CC BY 4.0 oder CC BY-SA 4.0, empfohlen.

Die Richtlinien und Empfehlungen zur rechtskonformen, einheitlichen und offenen
Lizenzierung von Materialien der Stabi (SUB Hamburg) als PDF

Kontakt:

Isabella Meinecke

Elektronisches Publizieren, Open-Access-Beauftragte der SUB Hamburg, Verlagsleitung Hamburg University Press
E-Mail: isabella.meinecke@sub.uni-hamburg.de
Telefon: +49 40/42838-7146

Foto von Isabella Meinecke