FAQ
© 2016 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

F. G. Klopstock: Leben und Werk

"Klopstocks herrliches Werck hat mir neues Leben in die Adern gegossen. Die einzige Poetick aller Zeiten und Völcker. Die Einzige Regeln die möglich sind!" (Goethe über die "Gelehrtenrepublik")

Anfänge

Friedrich Gottlieb Klopstock, gemalt von Johann Caspar Füssli

Jahr Biograpgisches Ereignis
1724 Am 2. Juli in Quedlinburg geboren
1739-1745 In Schulpforte. Dichterische Versuche in Latein und Deutsch
1745 Abschiedsrede über die epische Dichtung „Declamatio“
1745-1748 In Jena und Leipzig. Freundschaft mit den „Bremer Beiträgern“. Arbeit am „Messias“. Erste Oden
1748 Gesänge I-III des „Messias“ in den „Bremer Beiträgen“
1748-1750 Hauslehrer in Langensalza. „Fanny“-Oden
1750 Zürich, zunächst bei Bodmer. Ode "Der Zürchersee"
1751 „Der Messias“ Bd. I (Gesänge I-V ). "Hallesche Ausgabe"

Dänemark

Friedrich Gottlieb Klopstock

Jahr Biograpgisches Ereignis
1751-1770 Aufenthalt in Dänemark
1754-1758 Ehe mit Meta, geb. Moller, bis zu ihrem Tod im Kindbett
1755-1756 „Der Messias“ Bd. II (Gesänge VI-X). „Kopenhagener Ausgabe“ (Bd. I-II). Entwurf einer „Gelehrtenrepublik"
1757 Biblisches Drama „Der Tod Adams“. „Geistliche Lieder“ (1. Teil, datiert 1758)
1758-1761 Mitarbeit am „Nordischen Aufseher“. Religiöse Hymnen, u. a. „Die Frühlingsfeyer“. Theoretische Aufsätze
1764 „Lyrische Sylbenmaasse“. Biblisches Drama „Salomo“
1768 „Wiener Plan“ zur Unterstützung der Wissenschaften in Deutschland. Beschäftigung mit altgermanischen Sprachdenkmälern
1768-1769 „Der Messias“ Bd. III (Gesänge XI-XV)
1769 Drama („Bardiet“) „Hermanns Schlacht“. „Geistliche Lieder“ (2. Teil)

Hamburg

Friedrich Gottlieb Klopstock

Jahr Biograpgisches Ereignis
1770 Übersiedlung nach Hamburg
1771 „Oden“
1772 Biblisches Drama „David“. Vollendung des „Messias“
1773 „Der Messias“ Bd. IV (Gesänge XVI-XX)
1774 Einladung und Reise an den Karlsruher Hof. „Die deutsche Gelehrtenrepublik“ erscheint auf Subskription
1775 Rückkehr nach Hamburg
1778 „Über di deütsche Rechtschreibung“
1779-1780 Fragmente „Über Sprąche und Dichtkunst“
1780-1781 „Altonaer Ausgabe“ des „Messias“ auf Subskription
1784 Drama („Bardiet“) „Hermann und die Fürsten“
1787 Drama („Bardiet“) „Hermanns Tod“

Letzte Jahre

Friedrich Gottlieb Klopstock

Jahr Biograpgisches Ereignis
1789-1792 Begeisterte Oden über die Französische Revolution
1791 Heirat mit Johanna Elisabeth von Winthem („Windeme“)
1792 Bürgerbrief der französischen Republik
1793 Wende in der Haltung zur Französischen Revolution, Verurteilung der Terrorherrschaft, der Hinrichtung des Königs, des Eroberungskrieges
1794 „Grammatische Gespräche“
1798-1817 Werkausgabe in zwölf Bänden bei Göschen in Leipzig
1799-1800 „Messias“-Ausgabe "des letzten Fingers"
1802 Auswärtiges Mitglied des französischen National-Instituts
1803 14. März: Tod in Hamburg. 22. März: Langer Leichenkondukt von Hamburg nach Altona, das damals noch dänisch war; Begräbnis in Ottensen