FAQ
© 2016 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Hinweise zu den Schreibern

Die individualisierbaren Schreiber der Hamburger Quellen zusammengestellt von Roland Dieter Schmidt-Hensel

Für den Online-Katalog der Hamburger Hasse-Handschriften wurden nur solche Schreiber durch Namen oder Sigel individualisiert, die entweder von Ortrun Landmann als Dresdener Hofkopisten namentlich identifiziert werden konnten oder mit Sigeln belegt wurden, oder die in den Beständen der SUB Hamburg in mehreren Quellen begegnen.

Von den durch Ortrun Landmann namentlich identifizierten oder durch Sigel bezeichneten Dresdener Hofkopisten kommen in den Hamburger Hasse-Handschriften folgende Schreiber vor (vgl. Landmann 1999, S. 26-31 und Abb.; die angegebenen Lebens- und Wirkungszeiträume der einzelnen Schreiber stützen sich teils auf die Angaben bei Landmann, teils auf weitergehende Forschungen):

Weitere Schreiber, die in den Hamburger Hasse-Handschriften mehrfach vorkommen, aber bei Landmann 1999 nicht mit einem Sigel versehen wurden (zum Teil finden sich dort jedoch Abbildungen), sind:

  • AnonH1a und AnonH1b

    • AnonH1a und AnonH1b: in Dresden tätig; vermutlich zwei Schriftformen ein und desselben Schreibers, die erste für ca. 1747, die andere für die erste Hälfte der 1750er Jahre zu belegen (entsprechen den bei Landmann 1999 als Abb. 12 und 13 abgebildeten "Disciples of Kremmler"; Abb. 13 fehlt allerdings in der Druckauflage des Kataloges, stattdessen ist versehentlich nochmals Abb. 12 abgedruckt)

  • AnonH2a und AnonH2b

    • AnonH2a und AnonH2b: in Dresden tätig; vermutlich ebenfalls zwei Schriftformen ein und desselben Schreibers, die erste für ca. 1747, die andere für ca. 1750 zu belegen

  • AnonH5

    • AnonH5: aus Mitteldeutschland; in zwei Quellen nachweisbar, die aus der Bibliothek Schichts stammen

  • AnonH6

    • AnonH6: aus Mitteldeutschland; möglicherweise eine Art "Privatschrift" des oben genannten Dresdener Schreibers Peter August

  • AnonH8

    • AnonH8: aus Neapel, vermutlich in den 1720er oder 1730er Jahren tätig

Daneben begegnen in den Hasse-Quellen der beiden Hamburger Institutionen zahlreiche weitere Schreiber, die für diesen Katalog nicht individualisiert wurden.