FAQ
© 2016 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Bestandsprofil

Darstellende Künste: Theater, Film, Tanz, Rundfunk, Fernsehen in der Stabi: Bestand, Erwerbungsrichtlinien, Kataloge, Besonderheiten

Das Fachgebiet umfasst den gesamten Bereich der Darstellenden Künste: auch Film, Tanz und Kleinkunst sowie Rundfunk und Fernsehen. Die Bibliothek erwirbt grundlegende Nachschlagewerke, Handbücher, Monographien, Hochschulschriften und Zeitschriften vorwiegend in deutscher und englischer Sprache.

Die Bibliothek verfügt im Bereich ihrer Sondersammlungen (Handschriftenlesesaal) über eine von den Stadttheaterdirektoren zusammengetragene Sammlung von handschriftlichen und gedruckten Textbüchern zu in Hamburg gespielten Werken des Sprech- und Musiktheaters aus der zweiten Hälfte des 18. und der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts (Bestandsname: „Theater-Bibliothek“). Darüber hinaus sind Archivalien aus den Nachlässen des Theaterdirektors Friedrich Ludwig Schröder sowie des Stadttheater-Comitées vorhanden.

Ergänzende Bestände mit eigenen Schwerpunkten bieten die Bibliotheken des Hans-Bredow-Instituts für Medienforschung (beide Universität Hamburg), der Hochschule für Musik und Theater sowie  die Film- und Videosammlung der Hamburger Öffentlichen Bücherhallen.

Lesesaalbestand und Bibliographien
Der theaterwissenschaftliche Informationsbestand im Lesesaal 1 (Lexika, Kataloge, Quellenverzeichnisse, Handbücher) umfasst ca. 300 Bände in systematischer Aufstellung. Der Bestand ist im Katalog in der Signaturengruppe H Thea nachgewiesen. Sie finden dort auch die letzten 5 Jahrgänge einiger wichtiger Theaterzeitschriften zur sofortigen Einsichtnahme unter Z Thea. Grundlegende Bibliographien zur Theaterwissenschaft finden Sie unter der Signaturengruppe B Thea in der Bibliographiensammlung (Lesesaal 3) der Bibliothek.