FAQ
© 2016 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Zugangsinformationen

Für elektronische Medien gibt es verschiedene Lizenzierungsmöglichkeiten und dadurch bedingt unterschiedliche Zugriffsberechtigungen

Lizenzierungsmöglichkeiten:

  • lizenziert durch Universität und /oder Stabi
  • Nationallizenzen, finanziert durch die Deutsche Foschungsgemeinschaft
  • bei Datenbanken: Pay-per-Use-Angebote von SSG-Bibliotheken
  • frei zugängliche E-Medien.

Auf die lizenzierten E-Medien können Sie als Besucher an den Arbeitsplätzen in der Stabi oder in der Universität zugreifen. Studierende sowie Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Universität können die meisten lizenzierten E-Medien auch von außerhalb des Campusnetzes nutzen. Auch für Stadtleser mit gültigem Bibliotheksausweis sind inzwischen zahlreiche E-Medien-Angebote extern zugänglich. Entsprechende Hinweise finden Sie bei den Beschreibungen der Datenbanken.

Informationen zum externen Zugang und den technischen Voraussetzungen finden Sie in unseren Tipps zum Zugang.

Zugangsmöglichkeiten:

  • frei im Web: frei zugänglich im Internet
  • Campus - auch extern: Zugang im Campus-Netz sowie für Angehörige der Universität Hamburg (das sind Studierende und sowie Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Uni) auch von außerhalb. Die Zugriffsberechtigung wird über die Nummer Ihres Bibliotheksausweises und Ihr Passwort geprüft.
  • Campus - auch extern (erweitert): Zugang für alle Nutzer mit gültigem Bibliotheksausweis. 
  • Campus - nur intern: Zugang im Campus-Netz sowie über die Einwahlmöglichkeiten des Rechenzentrums. Informationen zur Einwahl über das RRZ und ihre Voraussetzungen erhalten Sie im Regionalen Rechenzentrum
  • Campus - eingeschränkt: Zugang nur von Rechnern im Campus-Netz. Einwahl über das RRZ von außerhalb des Campus ist nicht möglich. 
  • lokale Nutzung: Zugriffsberechtigung für eine Fakultät oder eine einzelne Fachbibliothek
  • deutschlandweit frei: durch die Förderung der DFG deutschlandweiter Zugang. In vielen Fällen können sich Einzelpersonen mit Wohnsitz in Deutschland für einen kostenlosen Zugriff registrieren. Informationen dazu finden Sie bei den einzelnen Datenbanken.
  • Pay-per-Use: ein kostenpflichtiges Angebot. Weitere Informationen zum Zugang finden Sie in der jeweiligen Datenbankbeschreibung.
  • National- und Allianzlizenzen: Details

    • Die Deutsche Forschungsgemeinschaft finanziert seit 2004 den Erwerb von Nationallizenzen für deutsche Hochschulen, Forschungseinrichtungen und wissenschaftlichen Bibliotheken.

      Ziel ist es, Wissenschaftlern, Studierenden und wissenschaftlich interessierten Privatpersonen den kostenlosen Zugang zu Datenbanken, digitalen Textsammlungen und elektronischen Zeitschriften zu ermöglichen.

      Ausführliche Informationen zum Projekt Nationallizenzen.

  • Pay-per-Use-Angebote: Details

    • Für Interessenten, die vor Ort keinen Zugang zu Datenbanken haben, gibt es für ausgewählte Datenbanken ein Pay-per-Use-Verfahren, das eine kostenpflichtige Nutzung für einen bestimmten Zeitraum ermöglicht. Dieses Angebot kann nur innerhalb Deutschlands genutzt werden.

      Wenn Sie dieses Angebot nutzen möchten, müssen Sie sich zunächst online registrieren und erhalten dann auf dem Postweg Zugangskennung und Passwort. Genauere Informationen finden Sie bei den einzelnen Titeln im Datenbankangebot.

Kontakt: