beluga-Katalog

Campus-Katalog

E-Zeitschriften

Datenbanken

Digitalisierte Bestände

Website

Kontakt:

Maria Kesting

Foto von Volker Cirsovius-Ratzlaff

Kontakt:

Volker Cirsovius-Ratzlaff

Aktuelles

24.2.2014: Georg Ehrlich. Ein Hamburger Sozialdemokrat hinterlässt seine Spuren. Lesen Sie hier den Artikel über Georg Ehrlich und das bei uns gefundene Buch aus seiner Bibliothek. Mehr >

Recherchieren Sie auch in der Lost-Art-Datenbank, der zentralen Informationsplattform zum Thema NS-Raubgut.

NS-verfolgungsbedingt entzogenes Kulturgut in der Stabi

Auf den verschiedensten Wegen, z.B. über die Gestapo Hamburg, gelangten in der Zeit von 1933 - 1945 Bücher von Verfolgten des Naziregimes in unsere Bibliothek. Bis heute lagert dieses NS-Raubgut in den Bibliotheksmagazinen. Die Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese bedenklichen Zugänge aufzufinden und den rechtmäßigen Eigentümern bzw. deren Erben zurückzugeben.

Gestapo-Vermerk

Was ist NS-Raubgut?

Allgemeine Informationen rund um das Thema. Mehr >

Ausschnitt Plakat NS-Raubgut

Das Projekt

Wie geht die Stabi mit NS- Raubgut um? Mehr >

Exlibris Petschek

Die einzelnen Schritte

Vom Besitzvermerk zur Restitution. Mehr >

Stolpersteine

Die Kolleginnen und Kollegen der SUB sind Paten für die Stolpersteine der ehemaligen Bewohner der Grindelallee 6. Die Lebensläufe finden sie unter Stolpersteine-Hamburg.de

test