beluga-Katalog

Campus-Katalog

E-Zeitschriften

Datenbanken

Digitalisierte Bestände

Website

beluga

Lernmanagementsysteme wie CommSy, Blackboard oder Moodle und Bibliothekskataloge sind zwei voneinander getrennte Welten – zumindest bislang. Das Projekt beluga will dies ändern: Die wissenschaftlichen Bibliotheken Hamburgs bauen eine neue Rechercheplattform auf. Von dort können Informationen über Bücher und andere Literatur automatisch in die E-Learning-Umgebungen exportiert werden.


Die beluga-Philosophie

Wir waren – und sind – immer noch von dem Glauben beseelt, dass man den aktuellen Anforderungen an die neuen Kataloge am besten zunächst auf lokaler Ebene begegnet, nämlich über einen engen Kontakt mit der Zielgruppe und deren Wünschen, der Berücksichtigung der lokalen Gegebenheiten (welche Lernmanagementssysteme sind vorhanden) und der eigenen Ziele und Ressourcen. Insofern spielt die Einbeziehung der zukünftigen Benutzerinnen und Benutzern von beluga eine wichtige Rolle im Entwicklungsprozess, zum Beispiel im Rahmen von Fokusgruppen und Usability-Tests.

beluga basiert auf der Open-Source-Lösung VuFind, die wir aber stark an die Wünsche und Bedürfnisse unserer Nutzer angepasst haben. Der auf SOLR basierende Metadatenindex "GBV Discovery" wird zentral von der Verbundzentrale Göttingen zur Verfügung gestellt.

Darüber hinaus greift beluga auf unterschiedliche WebServices zurück, beispielsweise den Fachprofil-Webservice der SuUB Bremen oder verschiedene Coverdienste.


Was kann beluga?

  • Recherche in mehr als 7 Millionen Datensätzen aus zehn Hamburger Bibliotheken und in mehr als 6 Millionen Datensätzen aus den Nationallizenzen
  • Assoziative Suchmöglichkeiten mit unterschiedlichen Facetten
  • Unterstützung bei der Formulierung von Suchanfragen durch Rechtschreibprüfung und AutoCompletion
  • Anlegen, Verwalten und Öffnen von persönlichen Listen
  • Export in unterschiedlichen Ziterstilen und - formaten

Weitere Informationen 

Weitere Informationen  zu beluga sind im beluga-Blog zu finden.

Literatur

Christensen, Anne: 1.0, 2.0, 3.0 – die Evolution des Bibliothekskataloges im Internet und das Beispiel „beluga“. Goethe-Institut, September 2009

Christensen, Anne: Partizipative Entwicklung von Diensten in der Bibliothek 2.0: Methoden und Ergebnisse aus Katalog 2.0-Projekten. Bibliotheksdienst 43 (2009) 5, S. 527.537.

 


Projektphasen

  • Aufbau von beluga: 2007 - 2012
  • Ende 2012: Freischaltung von beluga als alternativer Katalog
  • Ende 2012 bis heute: Regelbetrieb und kontinuierliche Weiterentwicklung

Der Aufbau von beluga wurde vom E-Learning Consortium Hamburg gefördert und vom MultiMedia Kontor Hamburg betreut.

Seit Abschluss der Projektphase wird beluga von der SUB Hamburg betrieben.