FAQ
© 2017 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Commerzbibliothek der Handelskammer Hamburg

Öffnungszeiten: Mo - Do 10-20 Uhr
Fr + Sa 10-15 Uhr
Adresse: Adolphsplatz 1, 20457 Hamburg (Altstadt) (Börse)
Telefon: (0 40) 3 61 38-3 77 (Bibliothekarische Auskunft, Lesesaal) u. -3 74 (Ausleihe)
Fax: (0 40) 3 61 38-4 37
Bibliothekssigel: 205
E-Mail-Adresse: info@commerzbibliothek.de
Website: http://www.commerzbibliothek.de
Bestand: Gesamtbestand in Bänden: 177 000
Zeitschriftentitel (laufend gehalten): ca. 350
Jahresberichte: 860
Neue Medien: Neue Medien: Internetzugang (Online-Kataloge, Digitale Bibliotheken etc.), elektronische Zeitschriften, diverse CD-ROM-Angebote und Online-Datenbanken
Sammelgebiete: Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Handels- und Wirtschaftsrecht, Arbeits- und Sozialrecht, Schiedsgerichtswesen, Recht des Auslandes, Binnenmarkt der EU, Umweltfragen, Politik, Geschichte, Aus- und Weiterbildung, Veröffentlichungen der deutschen Auslandskammern, Firmenfestschriften, Geschäftsberichte
Historischer Bestand (15. bis 19. Jahrhundert): Atlanten, Seekarten und Reisebeschreibungen, Literatur über Münzen, Maße, Gewichte, Länderkunde und Schiffbau, Kameral- und Staatswissenschaften, See- und Völkerrecht, Hamburgensien, Zeitungen und Zeitschriften des 18. und 19. Jahrhunderts
Kataloge: Online-Katalog
Neuerwerbungsliste zweimonatlich
Art der Bibliothek: Präsenz- und Ausleihbibliothek
Arbeitsplätze: 42 Benutzerarbeitsplätze, 1 Gruppenarbeitsraum
3 Computer- und Office-Arbeitsplätze
Öffentliche Zugänge zum Internet vom eigenen Notebook
Kopiermöglichkeit: vorhanden
Lesegeräte: Microfilm-Scanner
Hinweise:

Die Commerzbibliothek wurde 1735 von Kaufleuten für Kaufleute gegründet. Von 1919 bis 1943 war sie im alten »Johanneum« am Speersort untergebracht. Die Zerstörung des dortigen Gebäudes hatte den Verlust von über 90 Prozent der Bücherbestände im 2. Weltkrieg zur Folge.

Stiftung Hanseatisches Wirtschaftsarchiv
Tel. (0 40) 3 61 38-5 17 Fax (0 40) 3 61 38-8 72
E-Mail: Kathrin.Enzel@hk24.de
hanseatisches-wirtschaftsarchiv.de

Im Januar 2008 hat die Handelskammer Hamburg die gemeinnützige Stiftung Hanseatisches Wirtschaftsarchiv gegründet. Der historische Altbestand der Commerzbibliothek bildet den Grundstock des Archivs. Daneben nimmt das Wirtschaftsarchiv die archivwürdige -überlieferung von Unternehmen, Kammern, Vereinen und Verbänden der Wirtschaft auf. In den Gremien der Stiftung sind Wirtschaft, Forschung und Wissenschaft vertreten. Die Stiftung Hanseatisches Wirtschaftsarchiv ist Aufbewahrungs- und Forschungsstelle zur Wirtschaftsgeschichte Hamburgs und Norddeutschlands. Sie bietet Unternehmen die Möglichkeit, ihr archivwürdigesMaterial langfristig lagern, aufbereiten und auswerten zu lassen.

Innovations- und Patent-Centrum (IPC) der Handelkammer
Das IPC ist Partner für den Technologietransfer und informiert bei Innovationsvorhaben über den relevanten Stand der Technik aus Patentdokumenten. Der Pateninformations- und Patentrecherchedienst des IPC führt Patentrecherchen zu technischen Sachgebieten im eigenen, über sechs Millionen Patendokumente umfassenden Archiv sowie in weltweiten Dankenbanken durch und berät zu Fragen desgewerblichen Rechtsschutzes im Rahmen der Erfinderberatung.

Das Patentarchiv des IPC weist etwa 6,5 Millionen Patent- und Gebrauchsmusterdokumente, Warenzeichen und Marken sowie Geschmacksmuster nach.

Öffnungszeiten des Patentarchiv-Lesesaals: Mo-Fr 9-14 Uhr.

Literatur über die Bibliothek und ihre Bestände:

  • Plöhn, Hans Arnold: Sammlung der Hochzeitsgedichte und Leichenpredigten in der Commerzbibliothek Hamburg : Namen und Daten aus vier Jahrhunderten. Hamburg, 1960. 109 S. (Veröffentlichungen der Zentralstelle für Niedersächsische Familienkunde ; 4).
  • Backe-Dietrich, Berta: Die Geschichte der Commerzbibliothek. In: 250 Jahre Commerzbibliothek der Handelskammer Hamburg : 1735-1985. Hamburg : Christians, 1985, S. 11-119.
  • Backe-Dietrich, Berta u. Eva Lembcke: Commerzbibliothek der Handelkammer. In: Handbuch der historischen Buchbestände in Deutschland. Bd. 1, Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen. Hildesheim [u.a.] : Olms-Weidmann, 1996, S. 218-222.
  • Gretzschel, Matthias: Handel im Wandel. In: Hamburger Abendblatt 54 (2001), Nr. 7 (9. Januar), S. 7.
  • Rau, Peter: Die Commerzbibliothek. Ihr Nutzen, ihre Schätze. In: Kunstsinn und Kaufmannsgeist. Hamburg : Ellert u. Richter, 2005, S. 144-159.
Benutzerkreis: allgemein zugänglich

Kontakt:

Redaktion Bibliotheksführer/ Dörte Eggers


E-Mail: bibliotheksfuehrer@sub.uni-hamburg.de
Telefon: +49 40/42838-5586