FAQ
© 2017 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute10.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg, Bürgerschaftskanzlei - Parlamentsbibliothek

Öffnungszeiten: Mo-Do 9-17 Uhr, Fr 9-14 Uhr
in den Parlamentsferien: Mo-Do 9-16 Uhr, Fr 9-14 Uhr
Adresse: Rathausmarkt 1, 20095 Hamburg (Altstadt) (Rathaus, Zi. 342/343)
Telefon: (0 40) 4 28 31-30 00
Fax: (0 40) 4 28 31-16 60
Bibliothekssigel: H 224
E-Mail-Adresse: infodienste@bk.hamburg.de
Website: http://www.hamburgische-buergerschaft.de
Bestand: Gesamtbestand in Bänden: 25 000
Zeitschriftentitel (laufend gehalten): 115
Neue Medien: Online-Katalog, Datenbanken, CD-ROM, DVD, Internetzugang
Sammelgebiete: Parlamentswesen und Politik, Recht, öffentliche Verwaltung, neuere deutsche Geschichte und Sozialwissenschaften sowie Veröffentlichungen über die Freie und Hansestadt Hamburg.
Kataloge: Online-Katalog: behördenintern recherchierbar im FHHIntranet
Art der Bibliothek: Präsenz-Bibliothek
Arbeitsplätze: 12 Leseplätze
Kopiermöglichkeit: vorhanden
Hinweise: Die Parlamentsbibliothek besteht seit 1971 und versorgt die Abgeordneten der Bürgerschaft und die Fraktionen und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Bürgerschaftskanzlei und Senatskanzlei. Im Januar 2006 wurden die Bestände und Aufgaben der um 1919 gegründeten Senatsbücherei übernommen.
Literatur über die Parlamentsbibliothek und ihre Bestände:
Lange, Werner A.: Die Aufgaben der Parlaments-Dokumentation innerhalb der Bürgerschaftskanzlei der Freien und Hansestadt Hamburg. In: Auskunft. Mitteilungsblatt Hamburger Bibliotheken 5 (1985), S. 167-170.
Glashoff, Ruth: Die Parlamentskundliche Fachbibliothek der Hamburgischen Bürgerschaft. In: Bibliothek. Forschung und Praxis 12 (1988), S. 129-161.
Bargen, Susanne von: Wie Gedächtnisse lückenlos werden. Registratur und Bibliotheken - das Rathaus als Super-Archiv. In: Hamburger Abendblatt 48 (1995), Nr. 206 (4. September), S. 16.
Sperling, Silke: Literatur für die Bürgerschaft. In: Hamburger Abendblatt 54 (2001), Nr. 3 (4. Januar), S. 7.
Benutzerkreis: Abgeordnete und Fraktionen der Bürgerschaft, Bürgerschaftskanzlei und Senatskanzlei, Fachbehörden; Bürgerinnen und Bürger (nach Absprache)